Rezept Eggs Benedict oder Eier Benedict

Eggs Benedict oder Eier Benedict sind eine leckere Mahlzeit für den perfekten Sonntags-Brunch!

Zutaten für 2 Personen

1 Liter Wasser
3 TL Essig, Weinbalsam
2 TL Schnittlauch, in feine Röllchen schneiden
4 Scheiben Bacon
4 Toasties
8 EL Sauce Hollandaise
4 Eier
n. B. Salz und Pfeffer

Zeit

ca. 15 Minuten


Die Geschichte der Eier Benedict

geht bis ins Jahr 1894 zurück, als Börsenmakler Lemuel Benedict die Eier als Katerfrühstück im New Yorker Waldorf Astoria Hotel verlangt haben soll.

Diese beliebte Variante, welche aus pochierten Eiern, Speck und Sauce Hollandaise auf Toast, bzw. Toastbrötchen besteht stellen wir euch heute vor.

Tipp:

Mit unserer Sauce Hollandaise mit guter Butter sind die Eier Benedict blitzschnell gemacht!

Unsere Sauce Hollandaise

Die ungewöhnliche Herausforderung ist es die Eier zu pochieren. Pochieren ist das sanfte Garen in heißer, aber nicht kochender Flüssigkeit. Pochierte Eier sind weich, fluffig und besonders cremig, da das Eigelb noch eine weiche Konsistenz hat.

Das bedarf etwas Übung, denn beim Pochieren kann es passieren, dass sich das Eiweiß vom Eigelb trennt und als Flusen im Wasser treibt.

Verwenden Sie frische Eier! Je älter die Eier sind, desto größer ist die Gefahr, dass sich das Eiweiß vom Eigelb löst und es kein kompaktes pochiertes Ei wird.

Das mit Essig versetzte Wasser sollte nicht kochen. Kurz vorm Siedepunkt hat es die optimale Temperatur. Warum braucht man Essig für pochierte Eier? Essigt hilft dabei, dass das Ei besser stockt.

Die Eier nicht direkt in das heiße Wasser schlagen. Die Profis schlagen das Ei in eine kleine Schüssel oder Kelle. Jetzt erzeugt man mit einem Kochlöffel einen Strudel im Wasser, in das man dann vorsichtig das Ei hineingleiten lässt.

Tipp: Weißweinessig eignet sich am besten zum Eier pochieren.

Wenn die Eier im heißen Wasser sind, sollten sie zwei bis fünf Minuten gar ziehen. Das hängt natürlich auch von der Größe der Eier ab und wie wie Sie ihre Eier mögen. Nach 2–3 Minuten ist das Eigelb noch flüssig und cremig. Nach 4–5 Minuten ist es wachsweich bis fest.

Nach der gewünschten Garzeit sollten die pochierten Eier mit einer Schaumkelle aus dem Topf gehoben werden. So werden Sie nicht beschädigt und überflüssiges Wasser kann abtropfen.

Toastbrötchen toasten, Frühstücksspeck kross anbraten, dann Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden.

Je eine Hälfte des Toastbrötchens mit je zwei Scheiben Speck belegen und je ein pochiertes Ei darauflegen. Mit Sauce Hollandaise übergießen und mit Schnittlauch garnieren.

Und jetzt genießen!